Das Winzerfest 2019, bereits legendär!

Zurück zu Nachrichten

Das Winzerfest 2019, bereits legendär!

Das Fête des Vignerons 2019 endet diesen Sonntag, 11. August 2019, mit einer fantastischen Bilanz sowohl hinsichtlich der künstlerischen Darbietungen als auch der allgemeine Beliebtheit der Veranstaltung. Die Stadt Vevey konnte über eine Million Besucher begrüssen, darunter etwa 375’000 Zuschauer, die den 20 offiziellen Aufführungen der von Daniele Finzi Pasca inszenierten Veranstaltungen beiwohnten. Damit ist das Winzerfest 2019 das meistbesuchte der 12 Festivals seit 1797.

Seit Sommer 1999 wurde die «Fête des Vignerons» sehnsüchtig erwartet. In 2010 hatte die «Confrérie des Vignerons» (Winzerbruderschaft) das nächste Winzerfest für den 18. Juli bis 11. August 2019 angekündigt. Es sollte in Vevey in einer, speziell für diesen Anlass errichteten, Arena stattfinden. Am 18. Juli wurde das Festival mit der Premiere in Vevey eröffnet. An diesem Abend wurde der König, Jean-Daniel Berthet aus Epesses, gekrönt und erstmals wurde eine Goldmedaille an eine Winzerin, Corinne Buttet aus Chardonne, verliehen.

Corinne Buttet © Julie Masson – Fête des Vignerons 2019

Die von Daniele Finzi Pasca entworfene und inszenierte Show war ein voller Erfolg. Die künstlerische Vollkommenheit der Aufführung, ihre Aktualität, Poesie, und ihre nachhaltige Botschaft und soziale Verantwortung, ihre emotionale Ausdrucksstärke und technische Umsetzung wurden sowohl von den Schweizer Medien als auch von Journalisten aus aller Welt gewürdigt.

© Jean-Claude Durgniat – Fête des Vignerons 2019

In 25 Tagen verzeichnete Vevey mehr als eine Million Besucher. Von den geplanten zwanzig Aufführungen und einer zusätzlichen, für die allgemeine öffentlichkeit zugänglichen, fanden achtzehn termingerecht statt. Drei wurden wetterbedingt verschoben, eine wurde wegen Regen unterbrochen. 355’000 Tickets von den insgesamt 420’000 verfügbaren wurden verkauft (+20’000 Einladungen für die 2 Hauptproben). Damit ist das Winzerfest 2019 das meistbesuchte aller 12 Ausgaben, die seit 1797 bis dato stattgefunden haben. Die Abendshows erfreuten sich mit 97% Auslastung besonderer Beliebtheit. Die Aufführungen am Tage, an denen Besucher aus der ganzen Schweiz teilnehmen konnten, waren zu 72,5% belegt, was unter den Erwartungen liegt. Fast 400’000 Fernsehzuschauer in der ganzen Schweiz haben das Spektakel bei den übertragungen des SRG SSR auf dem Bildschirm verfolgt.

Allein am Konföderationstag, dem 1. August, wurden 100’000 Zuschauer verzeichnet, womit dieser der besucherstärkste Tag des Winzerfestes war. Andere, ebenfalls sehr stark besuchte Tage waren der Tag des Kantons Waadt (90’000 Personen), Samstag, der 3. August (85’000 Besucher) und der Tag des Kantons Freiburg (60’000).

Accueil du Président de la Confédération Ueli Maurer à la Fête des Vignerons © Julie Masson – Fête des Vignerons 2019

Neben den Aufführungen hat das «Ville en Fête», das öffentlich zugängliche Stadtfest, Vevey in ein eindrückliches Open-Air-Kulturfestival verwandelt. Die gesetzten Ziele in Bezug auf Unterhaltung, Geselligkeit und Vermittlung des Geistes des Winzerfestes wurden mehr als erreicht. Die Vorschläge der Organisatoren bezüglich Catering und Rahmenprogramm waren ein grosser Erfolg. Der Espace Jeunesse mit seinem originellen Chalet des Contes suisses (Geschichten über und aus der Schweiz) war niemals leer. 2’500 Kinder haben die Aktivitäten, die von Julies Passport angeboten wurden, wahrgenommen. Die Nachtparade, die jeden Tag die Aufführung beendete, hat jeden Abend etwa 3’000 Zuschauern verzaubert. Alle Restaurants der «Ville en Fête», sowie die 15 Weinkeller des Festivals, zeigen sich trotz einiger Regentage höchst zufrieden.

© Céline Michel – Fête des Vignerons 2019

„Die kollektive Magie hat sich als wirksam erwiesen“, sagt François Margot, Abtpräsident der „Confrérie des Vignerons“. Die Zutaten, die diesem Fest so viel Geschmack verliehen haben, sind die Frucht der bemerkenswerten Inspiration der Autoren des Festivals und sie wurde von begeisterten Zuschauern genossen. Diese waren von der Qualität der Show fasziniert, die von Amateurschauspielern aufgeführt wurde, Darsteller deren Talent durch harte Arbeit und Proben nicht weit davon entfernt ist, Profis vor Neid erröten zu lassen! Es ist mit Dankbarkeit, dass ich mich vor so vielen geteilten Freuden verbeuge.“

Frédéric Hohl, Direktor der «Fête des Vignerons» , sagt, er sei „sehr zufrieden“: „Die Besucherzahlen bei den Abendshows und beim Stadtfest haben sämtliche Rekorde gebrochen. Die Veranstaltung hinterlässt uns mit fantastischen Erinnerungen. Das Gefühl von Sicherheit, die diskret und effektiv gwährleistet wurde, und damit für ein einladendes, gastfreundliches Stadtfest sorgte, ist für alle bemerkenswert! “. Der Veranstalter weist auch auf die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Vevey, den Diensten des Kantons Waadt, insbesondere mit dem Stabschef sowie der Association Sécurité Riviera (ASR) hin. „Diese 12. Ausgabe war ein Erlebnis sämtlicher Superlative, voller Begeisterung und einer aussergewöhnlichen Atmosphäre“, sagte Elina Leimgruber, Ammännin von Vevey. Dank der unglaublichen Energie Tausender Statisten aus der Region, aber auch dank der Menschen in Vevey, die dieses – für eine Stadt mit 20’000 Einwohnern – aussergewöhnliche Ereignis, herzlich und wohlwollend empfangen haben. “

© Jean-Claude Durgniat – Fête des Vignerons 2019

Die Beitragsdichte in den Medien, sowohl in denen der Schweiz als auch auf internationaler Ebene, ist hervorragend. Im Zeitraum vom 8. Juli bis 11. August wurden über 1’000 Journalisten akkreditiert. 70 der weltweit bedeutendsten Medien, aus 17 Ländern, berichteten über das Festival. 60% der in der Schweiz akkreditierten Medien sind französischsprachig, 31% deutschsprachig und gehören zu den einflussreichsten (SRF, NZZ, Schweizer Illustrierte, Blick, Tages-Anzeiger, Freiburger Nachrichten, Aargauer Zeitung, Südostschweiz, Thurgauer Zeitung, Telebasel, Walliser Bote, TeleZüri, Kanal 9, Schweizer Bauer), 5% sind englisch- und 4% italienisch-sprachig.

Ein Sicherheitsdienst „auf Samtpfoten“ hat es ermöglicht, die Sicherheit und Mobilität der grössten Veranstaltung der Schweiz zu überwachen und dabei die Werte und den Geist des Winzerfestes zu respektieren. Mit mehr als einer Million Besuchern über einen Zeitraum von fast 30 Tagen, waren die Herausforderungen im Bereich Sicherheit und Mobilität enorm. Die verschiedenen Partner im Bereich Security & Safety (EMCC, Polizei, Feuerwehr, Gesundheit, Zivilschutz und Armee) unter der Verantwortung des Stabschefs des Kantons Waadt (EMCC), haben Personal für hochgerechnet über 17’200 Arbeitstage zur Verfügung gestellt. Die Fusspatrouillen legten 20’000 km zurück. Mit täglich rund 600 bis 800 engagierten Frauen und Männern, war dies eine der grössten Operation im Bereich Sicherheit der Schweiz.

© Julie Masson – Fête des Vignerons 2019

Mit Hinblick auf Mobilität haben die Planungsmassnahmen und das eingerichtete System die gesetzten Ziele nicht nur erreicht, sondern weit übertroffen. Der Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln hat einen Anteil von 70% erreicht. Die Partner wie SBB, MVR, MOB, CGN, VMCV und Car Postal erbrachten einen qualitativ hochwertigen Service für knapp 780’000 Passagiere. Der Stabschef (EMCC) möchte betonen, dass dieser Erfolg auf der Gesamtleistung und der Sorgfalt bei der Ausführung beruht. Denis Froidevaux unterstrich die drei Schlüsselwörter, die diese modernen und fortschrittlichen Sicherheitsmassnahmen auszeichnen: flexibel, leicht, mobil. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die Partnerschaft zwischen dem Kanton Waadt, dem Veranstalter, der Stadt Vevey und der ASR, die es ermöglichte, sämtliche anfallenden Herausforderungen und Probleme nach und nach zu lösen.

Place de la Gare © Samuel Rubio – Fête des Vignerons 2019

Am 29. September findet in Aigle ein grosser öffentlicher Verkauf der Catering-Möbel, Dekorationen und Accessoires des Festivals statt. Detaillierte Informationen dazu werden später mitgeteilt.

Der Abbau der Arena und der «Ville en Fête» beginnt am Montag, 12. August, und dauert bis 15. Oktober. Sowohl die Veranstalter des Festivals als auch die Stadt Vevey und die ASR werden dafür sorgen, dass der Abbau für die Bevölkerung und Geschäfte der Stadt zu den bestmöglichen Bedingungen von statten geht. Die Terrassen der Winzerbruderschaft werden Anfang November abgebaut. Bis dahin stehen sie der Stadt und ihrer Gewerbetreibenden zur eventuellen Nutzung zur Verfügung.

Les Cent-suisses sur la Vaudoise © Jean-Claude Durgniat – Fête des Vignerons 2019