Die Arena

der Fête des Vignerons 2019

Lesen Sie weiter

Untrennbar mit der Veranstaltung verbunden ist die symbolträchtige Arena, in der der technische Fortschritt und die Dramaturgie auch der zukünftigen Fête des Vignerons bestens zur Geltung kommen. Ihre Besonderheit liegt aber nicht zuletzt in ihre Kurzlebigkeit. Von jetzt auf gleich lässt sie den Place du Marché von Vevey mit dem Blick auf den Genfer See vor den Augen seiner Einwohner verschwinden. Der riesige, 17‘000 m2 grosse Parkplatz verwandelt sich in eine Baustelle und wird mit dem Beginn der Arbeiten nach und nach zum pulsierenden Zentrum der Stadt.

Das erste hölzerne Podest stammt noch aus dem Jahr 1797. Es verfügte über fast 2’000 Plätze, bestand aus einfachen, aus Holz gebauten Sitzreihen und stand im oberen Teil der Place du Marché in Vevey. Bei jeder neuen Ausgabe verändert es sich und wird der Dramaturgie der Veranstaltung und den neu verwendeten Technologien angepasst. Auch im Jahr 2019 hält man sich an diese Regel. 200 Jahre später ist allerdings das Holz längst durch Stahl ersetzt worden und auch LED Scheinwerfer und neueste Technologien werden zum Einsatz gebracht.

ARENA DESIGN

Design der Arena: Hugo Gargiulo (nach einer originellen Idee von Jean Rabasse)

Design Assistant: Matteo Verlicchi

Tragwerksplanung: Daniel Willi SA

Image de synthèse, sous réserve de modification © Roberto Vitalini | Bashiba – Fête des Vignerons 2019

DIE ARENA 2019 IN ZAHLEN

700 Die Tonnenanzahl der Metallstruktur der Arena.

870 Die m2-Fläche des LED-Bodens.

1’200 Die Fläche der Hauptbühne der Arena in m2, ohne die vier erhöhten Nebenbühnen mit jeweils 300 m2.

17’000 Die Fläche des Marktplatzes in Quadratmetern.

20’000 Die Anzahl der Sitzplätze in der Arena der Fête des Vignerons 2019.

GRUNDLAGEN

168 Stahlbetonsockel oberirdisch

172 Stahlbetonsockel begraben

157 Stapel mit hohler Schnecke

260 Holzpfähle

 

Verfolgen Sie den Bau der Arena live auf dem Marktplatz durch die Webcam des Schweizerischen Kameramuseums.

Greifen Sie auf die Panorama-Webcam zu

Die Dimensionen sind beeindruckend. Auf einer Fläche von 14’000 m2 und einer Höhe, die 30 Meter erreicht, können die Kreativen unter der Leitung von Daniele Finzi Pasca ihre Ideen umsetzen. Die mehr als 1’000 m2 grosse Hauptbühne misst so viel wie ein Olympiabecken und die vier erhöhten Bühnen bieten allen Zuschauern eine tolle Sicht. Hier noch ein paar technische Daten: 400 Lautsprecher, 2’000 Scheinwerfer, ein LED Boden von 870m2, vier riesige LED Leinwände von 50m2. Unter dem Metallgerüst der Arena hindurch läuft der Verkehr, befinden sich die Räumlichkeiten für Technik, Lagerräume, Bauwagen und Örtlichkeiten.
Der Bau eines solchen Projekts ist eine echte Herausforderung. Die Vorbereitungsarbeiten haben im Oktober 2018 begonnen. Auf der Place du Marché von Vevey bohren, graben die Arbeiter und fertigen dutzende Betonpfeiler, die das Tragwerk aus 700 Tonnen Stahl stützen sollen. Der eigentliche Bau beginnt am 2. Januar 2019 und die Fristen sind kurz. Dutzende LKW schaffen täglich Baumaterial, Möbelteile und technisches Material heran. Im Mai wird die Arena fertiggestellt und für sechs Wochen Probe und einen Monat Vorführungen (vom 18. Juli bis zum 11. August 2019) bereit sein. Nach der Veranstaltung wird die Arena innerhalb von drei Monaten abgebaut und die Place du Marché gehört wieder den Einwohnern von Vevey.

Die neue Arena mit ihren immensen Dimensionen und einer Kapazität von 20’000 Plätzen hat natürlich auch ihre Kritiker, doch wie ihre Vorgänger setzt sie schon jetzt die Tradition fort, indem sie an das antike Stadion von 1955 anknüpft und es mit den neuesten Technologien des 21. Jh. verbindet, bereit, eine neue Generation von Darstellern, Freiwilligen, Organisatoren und Zuschauern der Fête des Vignerons träumen und staunen zu lassen.

Image de synthèse, sous réserve de modification © Roberto Vitalini | Bashiba – Fête des Vignerons 2019