Schwarzmarkt

Offizielle Verkaufsstellen

Die Fête des Vignerons 2019 (FeVi 2019) empfiehlt ihren Besucherinnen und Besuchern, Bilette nur bei ihrem offziellen Partner Starticket zu kaufen:

Wir empfehlen Ihnen, Billette für die Fête des Vignerons 2019 nicht bei unautorisierten Zweitanbietern zu erwerben wie Alltickets, Viagogo, Onlineticketsshop, Worldticketshop, Vienna Ticketoffice, Ticketbande, Ebay, Ricardo u. a.

FeVi 2019 kann nicht für die Gültigkeit der über diese Zweitanbieter erworbenen Billette garantieren. Um die genauen Termine der FeVi 2019 zu erfahren, konsultieren Sie einzig die Seite „Billetterie“ oder eine der anderen offiziellen Seiten der Fête.

Inoffizieller Billett-Handel

Das Organisationskomitee der Fête des Vignerons 2019 widersetzt sich dem Handel mit Billetten für ihre Show durch inoffizielle Webseiten und zeigt gleichzeitig Verständnis für die Probleme, die beim Erwerb von Billetten auf die Zuschauer zukommen können.

Auf dieser Seite sollen alle Aspekte bezüglich des Billett-Vorverkaufs für die Bühnenshow der Fête geklärt und eventuelle Fragen beantwortet werden.

Kein Gesetz gegen Schwarzmarkthandel

Es gibt eine zunehmende Anzahl an professionellen und privaten Händlern, die Billette auf dem offiziellen Weg erwerben, um sie dann für einen höheren Preis weiterzuverkaufen. Der dadurch entstehende Schwarzmarkt schadet nicht nur den Interessen der Zuschauer, sondern auch denen der Organisatoren.

Derzeit gibt es in der Schweiz keine gesetzliche Grundlage, um effektiv gegen den Schwarzmarkthandel vorzugehen. Die FeVi 2019 erinnert in dem Zusammenhang an eine Strafanzeige, die 2017 von der Fédération Romande des Consommateurs (dt. Westschweizer Konsumentenverband) gegen den Online-Ticketanbieter Viagogo bei der Genfer Staatsanwaltschaft eingereicht wurde, woraufhin das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) eine zivilrechtliche Klage gegen das Unternehmen angestrengt hat.

Vorkehrungen seitens der Fête des Vignerons 2019 gegen den Schwarzmarkthandel

Massnahmen der FeVi 2019:

  • Ermunterung der künftigen Zuschauer, ihre Billette beim offiziellen Partner Starticket per Print-at-home-Verfahren direkt auf starticket.ch zu kaufen oder sich an die offiziellen Verkaufsstellen von Starticket zu wenden (Manor, Coop City, La Poste, Hotelplan).
  • Begrenzung der Anzahl der Billette auf 20 Stück pro Bestellung. Die Fête ist allerdings kein Befürworter einer zu starken Beschränkung, da die Massnahme schon in dieser Form in einigen Fällen sehr restriktiv sein kann.
  • Reservierung eines gewissen Kontingents an Billetten, die jeweils am Tag der Aufführung für den Verkauf freigeschaltet werden. Diese Billette sind in der Markthalle La Grenette am Marktplatz in Vevey erhältlich.
  • Sensibilisierung der Käuferinnen und Käufer für die Risiken beim Kauf von Schwarzmarkt-Billetten, in Zusammenarbeit mit dem FRC.

Wir plädieren an alle künftigen Besucher der Fête, sich nicht auf den Schwarzmarkthandel, ob vor Ort oder im Internet, einzulassen.

Die Fête des Vignerons unterstützt die Kampagne der Fédération Romande des Consommateurs (Westschweizer Konsumentenverband, FRC) gegen Schwarzmarkt-Handel. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Kampagne des FRC.