Stabträgerinnen und Stabträger gesucht!

Zurück zu Nachrichten

Stabträgerinnen und Stabträger gesucht!

Die Marmousets spielen eine Schlüsselrolle auf der Fête des Vignerons, und sie suchen noch Verstärkung! Die rund 60-köpfige Gruppe läuft während der Fête durch die Stadt, um Besucherinnen und Besucher zu informieren und den Festumzug zu betreuen. Schreiben Sie sich ein und werden Sie Teil dieses spannenden Abenteuers!

40’000 Besucher pro Tag erwartet die Stadt Vevey zur Fête des Vignerons: 20’000 Zuschauerinnen und Zuschauer, die in die Arena passen, und weitere Tagesgäste. Um all diese Menschen willkommen zu heissen, mit allen nötigen Informationen zu versorgen und dafür zu sorgen, dass sie eine gute Zeit haben, müssten die Organisatorinnen und Organisatoren eigentlich überall gleichzeitig sein. «Wir können uns natürlich nicht zerteilen», sagt Philippe Blanchouin, Veranstaltungsleiter der Fête. «Die Marmousets sind unser Sprachrohr, unsere Augen und unsere Ohren in der Stadt.»

Werden Sie Marmouset!

Sie wollen Teil der Fête des Vignerons werden und hinter die Kulissen dieses einzigartigen Abenteuers blicken? Schreiben Sie sich hier ein und werden Sie Marmouset! Mit Kostüm und Zylinder ausgestattet, sind Sie in einem siebenköpfigen Team an den verschiedenen Infopunkten und in den Strassen der Stadt präsent und begleiten den Festumzug und die nächtliche Parade. Als Marmouset sind sie erster Ansprechpartner für die Besucherinnen und Besucher der Fête und hinterlassen einen bleibenden Eindruck!

Warum «Marmousets»?

«Marmouset» bedeutet auf Deutsch so viel wie kleiner Junge, Männchen . In den Anfängen der Fête des Vignerons wurden die Feierlichkeiten und Paraden teilweise von den Bernern verboten, die damals die Waadt besetzt hatten. Um das Verbot zu umgehen, schufen die Weinbauern die «Marmousets»: kleine Figuren nach dem Vorbild der Rebarbeiter und ihrer Werkzeuge. Die Fête des Vignerons 2019 erhält diese Tradition am Leben. Die Marmousets tragen Stäbe, auf denen jeweils eine Figur des Plakates der Fête thront. Damit sind sie überall und stets sichtbar – vor allem abends und nachts, da sie beleuchtet sind.

Wie läuft das Ganze genau ab?

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich ab sofort einzuschreiben. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden zeitnah zu einer Kostümprobe eingeladen. Die Schulungen finden kurz vor der Fête, ab dem 13. Juli, statt und werden circa zwei bis vier Stunden pro Tag dauern. Während der Fête selbst ist ein Turnus von vier Arbeitstagen à acht Stunden, gefolgt von zwei Freitagen, vorgesehen. «Die Aufgabe wird für alle Freiwilligen sicher ein unvergessliches Erlebnis. Wir freuen uns, die Gruppe der Marmousets zusammenzustellen. Dann erst kann die Fête wirklich losgehen!», so Philippe Blanchouin.


Text : Anick Goumaz – Bilder : © Confrérie des Vignerons