Genf – 19. Juli

Die Stadt Genf liegt im gleichnamigen Kanton, dem drittgrössten Weinanbaugebiet in der Schweiz.

Lesen Sie weiter

Genf – 19. Juli

Die Stadt Genf liegt im gleichnamigen Kanton, dem drittgrössten Weinanbaugebiet in der Schweiz.

Mehr als ein Drittel des Kantons wird landwirtschaftlich genutzt. Unter dem Titel «Post Tenebras Vinum» präsentiert er dem Publikum die vielen Facetten eines berühmten Kantons mit internationalem Flair, der sein Erbe und seine Traditionen dennoch sorgfältig pflegt. Das feierliche Programm wechselt zwischen Traditionellem und Modernem, was durch die Dekoration, die die Stadt Vevey in die Natur eintauchen lässt, besonders hervorgehoben wird. Die offizielle Delegation aus Genf wird Vevey auf dem Wasserweg erreichen, nämlich an Bord der Neptun. Bekannt gegeben wird ihre Ankunft in der Waadt durch drei Gewehrsalven, abgegeben von der Compagnie des Vieux-Grenadiers. Begleitet von den Klängen des Musikkorps der Landwehr wird die Delegation anschliessend an Land gehen.

Die Delegation wird sich unter anderem aus folgenden Formationen zusammensetzen: dem Musikkorps der Landwehr, der Compagnie von 1602, dem Trachtenverein Fédération cantonale du Costume genevois, die aus elf Gruppen mit insgesamt 190 Mitgliedern besteht, der Académie du Cep, die sich für den Wein und die Genfer Region stark macht, der 1977 in Jussy gegründeten Compagnie du Tire-bouchon, Dek’Onex (1993 von Fans des Karnevals von Onex gegründetes Guggenmusikensemble), der Frauenkreis der UNO, die Studenten des Centre de formation professionnelle nature et environnement (Berufsausbildungszentrum für Natur und Umwelt), die Truppe Cyclistes genevois und das Gypsy Sound System Orkestra, das von dem Schweizer DJ-, Musiker- und Produzentenpaar DJ Olga und Dr. Schnaps gegründet wurde und durch den Abend führen wird.

Am Festzug des Genfer Kantonstag entlang der Quais von Vevey werden mehr als 600 Personen teilnehmen, die meisten von ihnen kostümiert. Mit dabei sind historische Gesellschaften, Guggenmusikgruppen, Studierende, Weinbauern, Fahrradfahrer, aufwendig kostümierte Damen aus den verschiedensten Ländern sowie eine Blaskapelle. Dank des Centre de formation professionnelle nature et environnement und des Grünflächenamtes der Stadt Genf werden die Quais und Strassen von Vevey an diesem Tag mit Blumen geschmückt sein.

Kulinarisch wird das Publikum am Genfer Kantonstag beim Wildschwein vom Grill auf seine Kosten kommen. Dieses Gericht aus Genfer Produkten ist sowohl für die Augen als auch für den Gaumen ein echtes Erlebnis. Im Bereich «Swiss Wine» präsentieren die Genfer Weinbäuerinnen und -bauern eine Auswahl an Weinen, die die Vielfalt des Kantons mit all seinen Traditionen und Innovationen widerspiegeln. Die vorgestellten Weine stammen unter anderem aus der Sélection des Vins de Genève, die jedes Jahr die besten Weine kürt. Am Ende des Tages wird die Compagnie des Vieux-Grenadiers an den Quais von Vevey zur Parade bitten.

La Compagnie de 1602 © Cédric Favero

Guggenmusik Dek’Onex. DR

Gypsy Sound System Orkestra © Arnaud Photographie